Impuls der Woche

Der christliche Kurztext für Sie

Vaterunser IV – Dein Wille geschehe

Bibeltext: Das Evangelium nach Matthäus Kapitel 6, Vers 10

Bevor wir uns an die Auslegung  des Satzes “Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden“ machen, muss der Satz zergliedert werden. In diesem Impuls,  wird es um den göttlichen Willen gehen. In der nächsten Woche, werden Himmel und Erde als Orte behandelt, an denen sich dieser Wille vollzieht.

„Dein Wille geschehe“ klingt, oberflächlich betrachtet, wie die Zustimmung und die Einwilligung in die freiwillige Entmündigung: „Gott, ich werfe mich in den Staub, Du kannst machen, was Du willst! Ich übergebe mich Dir vollkommen willenlos…“

Zu allen Zeiten haben sich Ausleger mit der Definition des göttlichen Willens schwer getan. Joseph Ratzinger / Benedikt XVI, hat in seiner Auslegung „Das Gebet des Herrn“ dazu geschrieben: Die heiligen Schriften gehen davon aus, dass der Mensch im Innersten um Gottes Willen weiß, dass es ein tief in uns verankertes Mit-Wissen gibt, das wir Gewissen nennen […].*

Dies ist ein Grundgedanke, der sich, durch meine Betrachtungen zum Vaterunser zieht. Ein „in sich selbst Hineinhören“ ist wichtig, denn wie bereits im Abschnitt II festgestellt: Zu allen Zeiten gab es Menschen, die ihre Interessen im Namen Gottes durchgesetzt haben. Ob nun in positiver oder negativer Absicht. Vielleicht sogar in der Annahme, Gottes wirklichen Willen zu vertreten. Auf der anderen Seite gibt es Menschen, die genau wissen, dass sie nicht im Namen Gottes handeln, die Autorität Gottes aber lässt sich wunderbar für eigene Ziele missbrauchen.

Ja, die Versuchung ist groß, zu sagen, „Dein Wille geschehe“, klingt doch nach Zustimmung und die Einwilligung in die freiwillige Entmündigung. Aber Gott einfach freie Hand lassen, bedeutet in diesem  Fall, Gott auf eine ganz bestimmte Art zu kennen. Ihm zu vertrauen. Aber niemals, ohne selbst mitzudenken und im eigenen Gewissen zu forschen…

Ihr Matthias Möller

___

* Joseph Ratzinger /Benedikt XVI., Jesus von Nazareth: Erster Teil. Von der Taufe im Jordan bis zur Verklärung, Herder Verlag, Seite 182

Dieser Blog verwendet den Linkservice von die-bibel.de.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Impulse zu Texten aus:

(c) 2013 impulsderwoche.de
Größe: 234 × 60
%d Bloggern gefällt das: